7. Juni 2014: Tagesfahrt nach Würzburg

Besser geht's nicht - an einem strahlend schönen Sommertag ging es dieses Mal ins malerische Würzburg. 
Auf der Hinfahrt gab es zunächst einmal einen Sektumtrunk und frische belegte Brötchen, und nach einer kurzweiligen Fahrt kamen wir gegen 10 Uhr in der wunderschönen Altstadt Würzburgs an. Während die einen bei einer Stadtfahrt mit dem "City Train" die Highlights ganz gemütlich entdecken konnten, erkundeten die anderen im Rahmen einer Führung das beeindruckende Würzburger Schloss.

 

Die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe gehört zu den bedeutendsten Barockanlagen Europa und ist UNESCO Weltkulturerbe. Erbaut zwischen 1720 und 1780 durch den damals noch unbekannten Architekten Balthasar Neumann zählt insbesondere das stützenfrei überwölbte Treppenhaus zu den architektonischen Besonderheiten des Prachtbaus.

Besonderes Highlight ist hier das 18x30 Meter große Deckengemälde des Venezianers Giovanni Battista Tiepolo mit den 4 Erdteilen - eines der größten einteiligen Fresken, das je gemalt wurde.

Nach einem Mittagessen in der malerisch direkt am Wehr gelegenen Alten Mainmühle ging es dann mit dem Schiff zum Sommerschloss Veitshöchheim, dessen Rokokogarten weithin bekannt ist. Über 200 Skulpturen bevölkern die Anlage, die mit zahlreichen Wasserspielen und Laubengängen nicht nur eine Augenweide darstellt, sondern auch willkommene kühle Plätzchen zum Schutz vor der nachmittäglichen Hitze bot.

Von Veitshöchheim ging es mit dem Bus hinauf zur Festung Marienberg aus dem 12. Jahrhundert. Vom Burghof der prachtvollen Anlage erreichten wir durch einen Durchgang den terassenförmig angelegten Garten, von dem aus wir einen spektakulären Blick über ganz Würzburg hatten.  

 

Wunderbarer Abschluss eines herrlichen Tages war das Abendessen im Biergarten des Würzburger Hofbräukellers, wo wir uns unter duftenden Linden Haxen und allerlei andere fränkische Köstlichkeiten schmecken ließen.

 

Keine Neuigkeiten verpassen?

Dann einfach hier klicken und unseren Newsletter abonnieren!