Mittelaltermarkt in Esslingen 11. Dezember 2011

Erstmals hat in diesem Jahr der Gesangverein Lyra Speyer eine Weihnachtsfahrt angeboten, und von diesem Angebot machten sowohl Mitglieder als auch Freunde des Vereins regen Gebrauch.

Auch Petrus hatte ein Einsehen und sorgte rechtzeitig für schnee- und eisfreie Straßen. So kam die vielköpfige Reisegruppe kurz nach der Mittagszeit nach einer unterhaltsamen Fahrt und einem Zwischenstopp zum Adventskaffee frisch gestärkt in Esslingen an, um sich voller Tatendrang ins Getümmel zu stürzen.

Außerordentlich an diesem Weihnachtsmarkt ist die Kombination aus einem Mittelaltermarkt am Fuße der historischen Stadtmauer und einem Weihnachtsmarkt. Dort empfingen liebevoll und einzigartig dekorierte Buden die Besucher - ein besonderer Blickfang waren die geschmückten Dächer, die von oben den Anblick eines Märchenwaldes boten. Vorbei ging es an einer über 4 Meter hohen Weihnachtspyramide, die sich majestätisch über der köstlich duftenden Wolke aus weihnachtlichen Süßigkeiten erhob.

Durch ein historisches Stadttor gelangte man dann auf den Mittelaltermarkt, und spätestens hier konnte man sich kaum noch entscheiden, wohin man zuerst schauen sollte. Da zogen Gaukler in farbenprächtigen Kostümen durch die Gässchen, dort faszinierte ein Falkner mit seinen Künsten und an der nächsten Ecke konnte man mittelalterlicher Musik lauschen. Allerlei Kurzweil boten Spiele wie Armbrustschießen oder Messerwerfen, und wer davon hungrig und durstig geworden war, konnte sich für ein paar "Silberlinge" oder "Euronen" an Met aus Tonkrügen laben oder sich mit Stockbrot, herzhaftem aufgespießtem Grillfleisch, orientalischen Süßigkeiten oder ähnlichen zeitgenössischen Leckereien stärken.

Wer das Glück hatte, einen der begehrten freien Plätze in einem der malerischen Cafés zu ergattern, konnte sich zwischendurch bei einem Tee erholen, bevor man sich schließlich vollbepackt mit Einkäufen wieder am Bus einfand.

Die Rückfahrt brachte die Teilnehmer dann zum Abschluss der Reise nach Deidesheim, wo sie im Innenhof des urigen Weinkellers bereits zum Glühweinempfang erwartet wurden.

Nach diesem stimmungsvollen Empfang ging es die steilen Holzstiegen hinunter in das gemütliche Ambiente des Kellergewölbes, wo bei Weihnachtsgans und anderen Genüssen noch bis in den späten Abend gefeiert wurde. Die inzwischen schon zur Tradition gewordene Verlosung bot mit weihnachtlichen Präsenten noch einen Höhepunkt zum Abschluss dieses überaus gelungenen Tages.

 

Keine Neuigkeiten verpassen?

Dann einfach hier klicken und unseren Newsletter abonnieren!